Zuweisung von Telearbeit – außerordentliche Kündigung wegen Arbeitsverweigerung

Zuweisung von Telearbeit – außerordentliche Kündigung wegen Arbeitsverweigerung Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat mit Urteil vom 10. Oktober 2018 zum Aktenzeichen 17 Sa 562/18 entschieden, dass der Arbeitgeber nicht allein wegen seines arbeitsvertraglichen Weisungsrechts berechtigt ist, dem Arbeitnehmer einen Telearbeitsplatz zuzuweisen. Lehnt der Arbeitnehmer die Ausführung der Telearbeit ab,


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(85928 Posts)