VW Skandal: Kammergericht glaubt dem VW-Vorstand nicht

Der 4. Zivilsenat des Kammergerichts hat heute eine von Rechtsanwalt Thomas Schmidt aus Kleinmachnow vertretene Klage gegen die VW AG verhandelt. Kläger waren Käufer eines Diesel-Pkw mit einer sog. Abschalteinrichtung. Bisher hat das höchste Gericht in Berlin nur einen VW-


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(89373 Posts)