Volker Schnurrbusch (AfD): Tierhalter fürchten mittlerweile nicht nur Wölfe, sondern auch deren Unterstützer

Der im Kreis Pinneberg identifizierte Problemwolf könnte geschossen werden. Den dafür erforderlichen Antrag hat bisher weder das Land gestellt, noch die betroffenen Tierhalter. Laut einem Pressebericht fürchten die betroffenen Tierhalter Repressalien durch radikalisierte Tierschützer. Volker Schnurrbusch, agrar- und umweltpolitischer Sprecher


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(91026 Posts)