Verspäteter Kaiserschnitt – ärztlicher Behandlungsfehler

Verspäteter Kaiserschnitt – ärztlicher Behandlungsfehler Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 28.08.2018 zum Aktenzeichen VI ZR 509/17 entschieden, dass die Haftung eines Arztes wegen Unterlassens der (vorgezogenen) Aufklärung über die Behandlungsalternative zu einem Kaiserschnitt auch dann in Betracht kommt, wenn der Kaiserschnitt später durchgeführt wird,


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(90472 Posts)