Ungefragte Aufschaltung eines WLAN-Hotspots auf Router

Ungefragte Aufschaltung eines WLAN-Hotspots auf Router Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 25. April 2019 zum Aktenzeichen I ZR 23/18 entschieden, dass es zulässig ist, wenn ein Internetanbieter unaufgefordert und ohne Wissen und Wollen des Anschlussinhabers einen separaten Wifi-Hotspot bei WLAN-Kunden auf den Router aufschaltet. Aus der


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(89312 Posts)