Lebensverlängerung = Schaden? Arzthaftung bei lebenserhaltenden Maßnahmen?

Lebensverlängerung = Schaden? Arzthaftung bei lebenserhaltenden Maßnahmen? Der Bundesgerichtshof verhandelt derzeit unter dem Aktenzeichen VI ZR 13/18 zur Frage, ob ein Arzt wegen Lebenserhaltender Maßnahmen wegen eines Behandlungsfehlers haftbar gemacht werden kann. Der 1929 geborene Vater des Klägers (Patient) litt an fortgeschrittener Demenz. Er war bewegungs- und kommunikationsunfähig.


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(85962 Posts)