Keine Mietminderung bei Schimmelgefahr und Wärmebrücken

Keine Mietminderung bei Schimmelgefahr und Wärmebrücken Der Bundesgerichtshof hat mit Urteilen vom 5. Dezember 2018 zu den Aktenzeichen VIII ZR 271/17 und VIII ZR 67/18 entschieden, dass ein Mieter keinen Anspruch auf Mietminderung für Wärmebrücken bei Einhaltung des im Errichtungszeitpunkt der Wohnung üblichen Bauzustands ("Schimmelpilzgefahr") hat. Die


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(90656 Posts)