Keine Anerkennung der körperschaftsteuerlichen Organschaft wegen sachl. Unbilligkeit bei verz. Eintragung

Keine Anerkennung der körperschaftsteuerlichen Organschaft wegen sachl. Unbilligkeit bei verz. Eintragung Keine Anerkennung der körperschaftsteuerlichen Organschaft wegen sachlicher Unbilligkeit bei verzögerter Eintragung im Handelsregister Das Einkommen einer Organgesellschaft ist dem Organträger erstmals für das Kalenderjahr zuzurechnen, in dem das Wirtschaftsjahr der Organgesellschaft endet, in dem der Gewinnabführungsvertrag wirksam wird. Dieser wird erst


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(89033 Posts)