Hartz4: sozialwidriges Verhalten führt zu Leistungsausschluss

Hartz4: sozialwidriges Verhalten führt zu Leistungsausschluss Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen in Celle hat in drei Verfahren geklärt, wann die Hartz4-Leistungen (Arbeitslosengeld 2) gestrichen werden können, wenn sich ein Leistungsempfänger sozialwidrig verhält. 1. Alkoholkranker versäuft & verschenkt Geld Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen, Urteil vom 12. Dezember 2018 - L 13 AS 111/17 Wer


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(74805 Posts)