Hannover 96 engagiert sich gegen Fremdenfeindlichkeit

Hannover 96 engagiert sich gegen Fremdenfeindlichkeit Für Rassismus ist kein Platz, darin sind sich Clubchef Martin Kind und Manager Horst Heldt einig. Nach den jüngsten rassistischen Vorkommnissen im Stadion der 96er beim Spiel gegen Mainz 05 distanzierten sie sich deutlich von jeder Form der Menschenverachtung. In


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(89227 Posts)