Einmal bekifft Autofahren führt nicht zur Wegnahme des Führerscheins

Einmal bekifft Autofahren führt nicht zur Wegnahme des Führerscheins Das Bundesverwaltungsgericht hat mit Urteilen vom 11.04.2019 zu den Aktenzeichen 3 C 13.17, 3 C 14.17, 3 C 7.18, 3 C 2.18, 3 C 8.18, 3 C 9.18 entschieden, dass die Führerscheinstelle einem Autofahrer, der gelegentlich kifft, also Cannabis konsumiert,


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(89373 Posts)