Der Richter entscheidet den Ablauf der mündlichen Verhandlung

Der Richter entscheidet den Ablauf der mündlichen Verhandlung Das Bundesverfassungsgericht hat mit Beschluss vom 27. November 2018 zum Aktenzeichen 1 BvR 957/18 entschieden, dass ein unter psychischen Beeinträchtigungen leidender Kläger keinen Anspruch darauf hat, die mündliche Verhandlung nach seinen Vorstellungen barrierefrei durchzuführen. Der behauptete Verstoß gegen Art.


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(91026 Posts)