Der Pflichtverteidiger und die Vergütungsvereinbarung

Der Pflichtverteidiger und die Vergütungsvereinbarung Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 13.12.2018 zum Aktenzeichen IX ZR 216/17 entschieden, dass ein zum Pflichtverteidiger bestellter Anwalt vor Abschluss einer Vergütungsvereinbarung dem Beschuldigten einen eindeutigen Hinweis erteilen muss, dass er auch ohne den Abschluss der Honorarvereinbarung zu weiterer


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(90882 Posts)