BMW AG akzeptiert Bußgeld wegen prüfstandsbezogenen Abschalteinrichtungen – Ansprüche prüfen lassen

Hamburg, 25.02.2019 Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft München I hat die BMW AG einen Bußgeldbescheid über 8,5 Millionen Euro im Zusammenhang mit Ermittlungen zu prüfstandsbezogenen Abschalteinrichtungen in den Fahrzeugen der Modellreihen M550xd und 750xd akzeptiert. Nach einer aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofs


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(90731 Posts)