BGH zu unzulässiger Werbung mit nährwertbezogenen Angaben

BGH zu unzulässiger Werbung mit nährwertbezogenen Angaben Nährwertbezogene Angaben auf Lebensmitteln wie "mild gesalzen" können eine unzulässige Werbung darstellen. Das geht aus einem Urteil des BGH vom 18. Mai 2017 hervor (Az.: I ZR 100/16). Werbung mit nährwertbezogenen Angaben auf Lebensmitteln kann ein schmaler Grat sein, da


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(89227 Posts)