Auf frischer Tat ertappt: Papillomviren fördern weißen Hautkrebs

UV-Strahlen sind seit langem als Risikofaktor bei der Entstehung von Hautkrebs bekannt. Auch die gleichzeitige Infektion mit humanen Papillomviren steht im Verdacht Hautkrebs zu begünstigen, insbesondere bei Empfängern von Organtransplantaten. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums konnten nun erstmals in einem natürlichen


komplette Meldung auf openPR - Aktuelle Pressemitteilungen lesen

(90806 Posts)